Modell CL-10 SELECT für Forschung und Entwicklung - Dr. Schlag GmbH - Vertrieb von Messinstrumenten und Klinikzubehör

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

delta-pH Analysator für Forschung und Entwicklung
Enzymatisches delta-pH Messgerät Modell CL-10 SELECT
für Forschung und Entwicklung

Die gängigen enzymatischen Messverfahren:
Enzymatische Reagenzienkits mit UV-Detektion als Messgröße sind weit verbreitet. Als markanter Nachteil hat sich jedoch die langwierige Probenvorbereitung herausgestellt. Die Aufarbeitung ist zwingend, da die Lichtabsorption als Messgröße ermittelt wird.

Biosensoren mit immobilisierten Enzymen können mit Hilfe ihres elektrochemischen Nachweises der Enzym/Substrat Umsetzung schnell und direkt aus komplexen Matrizes Substrate messen. Allerdings sind nur für eine geringe Anzahl von Messparametern enzymbelegte Membranen erhältlich.

Ein riesiges Spektrum an messbaren Substraten und Enzymen ermöglicht aber die Methode der, mit der Enzym/Substrat-Umsetzung gekoppelten, pH-Wert-Änderung als Messgröße.
Die Vorgaben, Spezifität einer enzymatischen Umsetzung zur Analytik auszunützen, sowie Detektion dieser in stark Matrixbelasteten Probenmaterialien ohne (oder nur mit minimaler!) Probenvorbereitung, erfüllt die Methode der delta-pH-Sensorik im Modell CL-10.



Funktionsweise des CL-10 SELECT
Die Umsetzung von Enzymen und Substraten ist mit pH Änderungen verbunden, wobei die Produktion oder der Verbrauch von H+ für die Konzentration des zu bestimmenden Analytes in der Probe typisch ist. Das CL-10 Plus misst mittels Kapillarglaselektroden die pH Werte vor und nach der Umsetzung. Aus dieser pH-Wert Differenz (0,0005 delta-pH Einheiten sind noch messbar!) wird auf die Enzym- oder Substratkonzentration gefolgert.
Im Prinzip sind die Analysemethoden mit der delta-pH Technik denen der enzymatischen Analytik mit UV Detektion vergleichbar. Jedoch wird statt des UV-Nachweises der Enzym/Substrat Umsetzung die pH-Änderung während der enzymatischen Reaktion gemessen. Daher können auch trübe, biologische Proben direkt - ohne jegliche Probenvorbereitung - gemessen werden.
Eine Vielzahl von Geräte-Einstellungsmöglichkeiten gestattet es, alle enzymatischen Reaktionen, die mit pH-Änderungen gekoppelt sind, darzustellen.



Weitergehende Informationen

Prospekt: CL-10 SELECT für Forschung und Entwicklung (PDF Format).

Die delta-pH-Messtechnik zur Forschung und Entwicklung - Mögliche Anwendungen (PDF Format)

Schnelle enzymatische Analysen durch delta-pH Sensortechnik: ausführliche Darstellung des Messprinzips der Modelle CL-10 und Microlab® EFA sowie der Reaktionsabläufe bei der Messung von verschiedenen Milch Parametern (PDF Format).

Eine neue Methode zur Bestimmung von Nucleinsäuren, unter Einsatz eines CL-10 (PDF Format)

Publikationen:
Delta-pH-Sensortechnik, die alternative enzymatische Analytik, Zeitschrift BIOforum 9/1999
Schnelle enzymatische Analysen durch pH-Änderungssensorik, Zeitschrift LaborPraxis - Februar 1999


Das Messprinzip:

Darstellung des delta-pH Messprinzips
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü